Berichte aus dem Fachbereich

Traditionell fand am zweiten Tag der „Sport Days“ das Basketball-Turnier der 7. Klassen statt. Jede Klasse konnte in diesem Jahr ein Team melden. So kam es, dass sich sieben Klassenteams, unter kuriosen Teamnamen, ausgestattet mit Teamshirt oder Maskottchen und unterstützt von ihren Fanclubs, nach der Mittagspause in der Sporthalle des Gymnasiums einfanden.

Auf zwei Spielfeldern wurde leidenschaftlich, hoch motiviert und überaus fair um jeden Punkt gekämpft, denn es galt nach dem Jeder-gegen-Jeden- Modus das beste Basketballteam der siebten Klassen zu ermitteln.

Im Laufe des Turniers kristallisierten sich schnell die Favoriten heraus, denn das „A-Team“ der Klasse 7a gewannen fast jedes Spiel souverän und mussten nur gegen die Klasse 7f eine knappe Niederlage in Kauf nehmen. Damit standen die Platzierungen für Platz 1 und 2 schon fest und das „A-Team“ durfte bei der Siegerehrung den Wanderpokal für den Jahrgang sieben stolz entgegennehmen. Knapp dahinter auf Platz 2 die Mannschaft „The Warriors“ der Klasse 7g.

Wer letztendlich den dritten Podiumsplatz ergattern würde, blieb bis zum letzten Spiel offen. Am Ende des Spieltages durfte sich dann die 7e „Das E-Team“ über den Stockerl-Platz freuen, dicht gefolgt von dem Team der 7f auf Platz 4. Die „Marvin-Army“ der 7c belegten schließlich den 5. Platz vor dem Team „Treffpunkt Thierolf“ der 7d. Mit dem 7. Platz zufriedengeben musste sich „das Preinvolk“ der 7b.

Auch in diesem Jahr waren unsere Schüler-Schiedsrichter wieder im Dauereinsatz und haben maßgeblich zum Erfolg dieses Turniers beigetragen. Vielen Dank an Lukas Schmitz, Luis Leopold und Robin Paul für das Engagement. Ein großes Dankeschön geht aber auch an Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes, die während der ganzen Woche als „Erstversorger“ das Orga-Team tatkräftig unterstützen.

Ein tolles Turnier fand zum Auftakt in unserer Sporthalle statt! Alle 6.Klassen hatten gemeldet, die Klasse 6e sogar 2 Mannschaften, und somit fand in der ganzen Halle in schnellem Wechsel in jedem Drittel ein Völkerballspiel statt. Am Ende der Spielzeit wurden die auf dem Feld verbliebenen Spieler gezählt. Wer die meisten SpielerInnen hatte, die bei Spielende nicht abgeworfen waren, hatte gewonnen. Der Ehrgeiz war groß, die Spiele waren hart umkämpft. Die Lautstärke in der Halle zeugte von dem Einsatz und dem Ehrgeiz aller Anwesenden, zumal die Klassen ziemlich vollständig anwesend waren, und die Nicht-Aktiven ihre Teams sehr unterstützten.

Gespielt wurde in 2 Vorrundengruppen „Jeder gegen Jeden“, und in der anschließenden Hauptrunde wurden die Plätze 1-8 ausgespielt.

Der Vorleistungskurs Sport von Frau Tänzler unterstützte dankenswerterweise das Turnier tatkräftig als Schiedsrichter. Zum Glück waren die Spiele fair und die Schiedsrichterentscheidungen wurden auch zumeist diskussionslos anerkannt. Hier ein herzliches Dankeschön an die Sport-VorLKler, denn ohne eure Hilfe hätten wir das Turnier nicht so reibungslos durchführen können. Auch Danke für die Hilfe beim Abbau.

Ebenfalls ein herzlicher Dank an das Team des Schulsanitätsdienstes, der zum Glück quasi keinen Einsatz hatte.

Ergebnis des Turniers:

1.Platz: 6d, Team Justus

2.Platz: 6c, los Boccadillos

3.Platz: 6g, gestört aber geil

4.Platz: 6a, dark side

5.Platz: 6f

6.Platz: 6e, flossdance

7.Platz: 6b

8.Platz: 6e, Eintracht 6e

Unser Bikepool hat Zuwachs bekommen:

Das Bild oben zeigt von rechts nach links: Stefanie Tänzler, Isabel Mader (Schulverein Gymnasium Michelstadt), Schüler der MTB-AG, Daniel Weber

Im Bild unten: das neue Bike im Einsatz

Seit knapp zwei Jahren ist das Gymnasium Michelstadt nun Bikeschool und verfügte bisher über 14 eigene Mountainbikes sowie eine eigene Radwerkstatt, welche durch Spenden finanziert wurden. Aufgrund der hohen Beteiligung insbsondere aus den jüngeren Jahrgängen an der AG, war es nun erforderlich ein weiteres kleineres Fahrrad anzuschaffen. Hierbei war wieder einmal auf die großzügige Unterstützung seitens des Schulvereins verlass, welcher in Kooperation mit dem Radhaus das neue Mountainbike finanzierte. So kann die neue Fahrradsaison mit Ausfahrten im Umfeld der Schule und Geschicklichkeitsübungen auf dem Schulhof beginnen.

OL Team 2018 Homepage

Mit einem rekordverdächtigen Aufgebot von 45 Schülerinnen und Schülern aufgeteilt in 7(!) Mannschaften nahm das Orientierungslauf-Team des Gymnasium Michelstadt am diesjährigen Hessenfinale Süd am 24.10.2018 in Offenbach teil.

Begleitet wurde das Team von den Sportlehrern Ina Berner und Jörg Lippmann sowie den Betreuern Michael Thierolf und Jochen Lorenz.

Trotz trübem Herbstwetter war die Stimmung bei der Heimfahrt alles andere als trübe bei den Teilnehmern, die sich aus Mädchen und Jungen von der 5. Klasse bis zum Sportleistungskurs zusammensetzte, und das nicht ohne Grund:

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ führte der Weg der Tischtennis-Mannschaften des Gymnasiums in diesem Jahr nach Lampertheim. Dort kämpften unsere zwei Teams gegen andere Schulen beim Schulamtsentscheid um das Weiterkommen zum Regionalentscheid. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von dem erfahrenen Tischtennisspieler Martin Tran, der als Betreuer die Mannschaften begleitete.

WK III 2018 Schulamtsentscheid Tischtennis

WKIII-Mannschaft mit Betreuer Martin Tran:

hintere Reihe v.l.n.r.: Lukas Harreus und Falk Saufhaus

vordere Reihe: v.l.n.r.: Joshua Hartmann, Anton Levita, Tobias Nguyen und vorne liegend: Nick Wenzel

Eine Abfrage im Vorfeld des Turniers zeigte, dass sich in den jetzigen 5. und 6. Klassen sehr viele Tischtennis-Talente befinden. So reiste das Gymnasium mit einer gemischten Mannschaft im WKIV und einer sehr jungen Jungenmannschaft im WKIII an. Für fast alle Schülerinnen und Schüler war die Erfahrung bei „Jugend trainiert für Olympia“ mitzuspielen neu und es war daher im Vorfeld nicht klar, wie sich die Youngsters gegen die anderen Schulen schlagen werden.

WK IV 2018 Schulamtentscheid Tischtennis Homepage 2

WKIV-Mannschaft:

hintere Reihe v.l.n.r.: Leonie Heiland, Malea Volk, Niki Propper und Pierre Sander

vordere Reihe: v.l.n.r.: Julia Beti und Danilo Lang

Da am Wettkampftag eine Mannschaft aus der Altersklasse WKIV zurückzog, wurde kurzerhand beschlossen, unser Team im Wettbewerb der Größeren ohne Konkurrenz starten zu lassen. Dies führte dazu, dass die Mädchen und Jungen des Gymnasiums teilweise gegen andere Spieler an der Platte standen, die bis zu drei Köpfe größer waren. Trotz dieser Tatsache schlug sich die WKIV-Mannschaft des Gymnasiums  hervorragend und gewann einige Spiele. Aufgrund des Rückzugs der WKIV-Mannschaft der anderen Schule war unsere Mannschaft bereits vor Turnierbeginn zum Sieger in dieser Altersklasse erklärt worden.

Trotz des ebenfalls sehr jungen Alters unserer WKIII-Mannschaft gelang es, in sehr spannenden Spielen alle Partien gegen die anderen Schulen zu gewinnen.

So gab es am Ende zwei erste Plätze zu feiern und die Reise geht nun weiter zu den entsprechenden Regionalentscheiden.

Unterkategorien

Copyright © 2019 Gymnasium Michelstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.