Berichte aus dem Fachbereich

OL Team 2018 Homepage

Mit einem rekordverdächtigen Aufgebot von 45 Schülerinnen und Schülern aufgeteilt in 7(!) Mannschaften nahm das Orientierungslauf-Team des Gymnasium Michelstadt am diesjährigen Hessenfinale Süd am 24.10.2018 in Offenbach teil.

Begleitet wurde das Team von den Sportlehrern Ina Berner und Jörg Lippmann sowie den Betreuern Michael Thierolf und Jochen Lorenz.

Trotz trübem Herbstwetter war die Stimmung bei der Heimfahrt alles andere als trübe bei den Teilnehmern, die sich aus Mädchen und Jungen von der 5. Klasse bis zum Sportleistungskurs zusammensetzte, und das nicht ohne Grund:

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ führte der Weg der Tischtennis-Mannschaften des Gymnasiums in diesem Jahr nach Lampertheim. Dort kämpften unsere zwei Teams gegen andere Schulen beim Schulamtsentscheid um das Weiterkommen zum Regionalentscheid. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von dem erfahrenen Tischtennisspieler Martin Tran, der als Betreuer die Mannschaften begleitete.

WK III 2018 Schulamtsentscheid Tischtennis

WKIII-Mannschaft mit Betreuer Martin Tran:

hintere Reihe v.l.n.r.: Lukas Harreus und Falk Saufhaus

vordere Reihe: v.l.n.r.: Joshua Hartmann, Anton Levita, Tobias Nguyen und vorne liegend: Nick Wenzel

Eine Abfrage im Vorfeld des Turniers zeigte, dass sich in den jetzigen 5. und 6. Klassen sehr viele Tischtennis-Talente befinden. So reiste das Gymnasium mit einer gemischten Mannschaft im WKIV und einer sehr jungen Jungenmannschaft im WKIII an. Für fast alle Schülerinnen und Schüler war die Erfahrung bei „Jugend trainiert für Olympia“ mitzuspielen neu und es war daher im Vorfeld nicht klar, wie sich die Youngsters gegen die anderen Schulen schlagen werden.

WK IV 2018 Schulamtentscheid Tischtennis Homepage 2

WKIV-Mannschaft:

hintere Reihe v.l.n.r.: Leonie Heiland, Malea Volk, Niki Propper und Pierre Sander

vordere Reihe: v.l.n.r.: Julia Beti und Danilo Lang

Da am Wettkampftag eine Mannschaft aus der Altersklasse WKIV zurückzog, wurde kurzerhand beschlossen, unser Team im Wettbewerb der Größeren ohne Konkurrenz starten zu lassen. Dies führte dazu, dass die Mädchen und Jungen des Gymnasiums teilweise gegen andere Spieler an der Platte standen, die bis zu drei Köpfe größer waren. Trotz dieser Tatsache schlug sich die WKIV-Mannschaft des Gymnasiums  hervorragend und gewann einige Spiele. Aufgrund des Rückzugs der WKIV-Mannschaft der anderen Schule war unsere Mannschaft bereits vor Turnierbeginn zum Sieger in dieser Altersklasse erklärt worden.

Trotz des ebenfalls sehr jungen Alters unserer WKIII-Mannschaft gelang es, in sehr spannenden Spielen alle Partien gegen die anderen Schulen zu gewinnen.

So gab es am Ende zwei erste Plätze zu feiern und die Reise geht nun weiter zu den entsprechenden Regionalentscheiden.

An Tag fünf der Jahrgangsturnierwoche am Gymnasium Michelstadt fanden sich alle drei 10. Klassen zu einer Premiere zusammen. Erstmals fand das Hockeyturnier mit regulären Hallenhockeyschlägern aus Holz auf dem großen Feld statt. Die Veränderung erfolgte aufgrund der im Unterricht stattgefundenen Thematisierung des Feld- und Hallenhockeys mit den entsprechenden Techniken und Materialien.

Begleitet wurden die aktiven Spieler wie immer durch zahlreiche Mitschüler und anderen Fans, welche die Spiele mit ihren Anfeuerungsrufen bereicherten.

Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften ließ ein Ausspielen des Siegers anhand des Modus „Jeder gegen jeden“ zu, welcher ein optimales Maß an Transparenz und Chancengleichheit bot. Der jeweilige Sieger wurde dabei durch ein auf 20min begrenztes Match ermittelt.

Im Verlaufe der Wettkampfspiele, die fachkundig durch Oberstufenschüler geleitet wurden, zeigte sich zumeist ein hohes spielerisches und kämpferisches Niveau, das zur großen Freude der Organisatoren von einem hohen Maß an Fairness und sorgsamen Umgang mit dem Material begleitet wurde. Die bereitgestellten Helfer des Schulsanitätsdienstes blieben daher glücklicherweise völlig arbeitslos.

Im Turnierverlauf zeichnete sich bald die technische und kämpferische Überlegenheit der Klasse 10f aus, die beide Spiele für sich gewinnen konnte und daher verdient den Siegerpokal mit nach Hause nehmen konnte. Auf den weiteren Plätzen lagen die Klasse 10c (2. Rang) und die Klasse 10d (3. Rang).

Neben der Freude der Jahrgangssieger 10f über den Wanderpokal, der im folgenden Jahr in einer Vitrine der Aula ausgestellt sein wird, beglückten kleine Süßigkeiten alle aktiven Teilnehmer und Schiedsrichter.

Jörg Lippmann / Björn Daber

An Tag vier der Jahrgangsturnierwoche fand am Gymnasium Michelstadt das Jahrgangsturnier Volleyball  aller 9.Klassen statt.

In der Vorrunde spielten die Klassen –aufgeteilt in zwei Spielgruppen à drei Klassen – jeweils zwei Spiele, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Hier konnten die beiden Klassen 9a und 9b mit jeweils zwei Siegen direkt ins Halbfinale einziehen.

In der Begegnung zwischen der Klasse 9e und 9g konnte sich die 9e letztendlich durchsetzen.

Im Spiel der Klasse 9d gegen die Klasse 9f überzeugte die Klasse 9f mit einem guten Spielaufbau und sicherte sich damit den Einzug ins Halbfinale.

Im ersten Halbfinale konnte die Klasse 9e gegen die Konkurrenz der Klasse 9b zunächst gute Punkte holen. Am Ende dieser Partie ging jedoch die Klasse 9b als Sieger hervor.

Im zweiten Halbfinale war die Klasse 9f endgültig warm gespielt, so dass sich die Klasse 9a aufgrund des guten Angriff-Spiels der 9f geschlagen geben musste.

Spitzensport in Vollendung sahen die Zuschauer des Futsal-Turniers der 8. Jahrgangsstufe am Mittwoch 21.02.18 in der Turnhalle des Gymnasiums Michelstadt. Die Veranstaltung stieß, wie in den letzten Jahren auch, wieder auf rege Teilnahme und hohes Zuschauerinteresse. Die Stimmung glich teilweise einem Hexenkessel. Ausgespielt wurden die beste Jungen – und Mädchenmannschaft.

Dabei spielten sieben Jungenteams in je einer Vierer- und  Dreiergruppe und drei Mädchenteams in einer Gruppe um den Titel. Bei den Mädchen konnte sich am Ende das Team „Die Schmerlis“ aus der Klasse 8f als Gruppenerster zum Meister küren und sich den Jahrgangspokal sichern. Die Jungen spielten die jeweiligen Gruppenplatzierungen aus und traten dann in finalen Partien gruppenübergreifend gegeneinander an. Dabei setzte sich in der Gruppe A die Mannschaft „Great 8“ der Klasse 8g an die Spitze und in der Gruppe B die Mannschaft „Apfelkuchen mit Streuseln“  ebenfalls aus der Klasse 8g. Das bedeutete diese beiden Mannschaften standen im Endspiel um den Jahrgangspokal und es kam zum ersten Mal zu einem klasseninternen Duell.

In diesem Endspiel setzte sich dann das Team der „Great 8“ nach einem packenden aber fairen Duell gegen das Team „Apfelkuchen mit Streuseln“ durch und holte sich verdientermaßen den Cup. Ein Sonderlob gebührt unseren Schiedsrichtern, die die Spiele souverän und fehlerlos leiteten und keinerlei Strafen aussprechen mussten, da im gesamten Turnier sehr fair gespielt wurde.

Axel Trumpfheller, Tassilo Schindler und Thomas Straschil

Unterkategorien

Copyright © 2018 Gymnasium Michelstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.