Graffiti wird zumeist mit illegalen Schmierereien oder anderen Kritzeleien in Verbindung gebracht. Das ist bedauerlich, denn es ist an den richtigen Stellen weitaus mehr als das: nämlich eine bildhafte Kunst, die das hessische Kultusministerium inzwischen als modernes Element musischer Bildung unter der Überschrift Typogra-phie (Bild und Schrift) im Curriculum der Oberstufe für das Fach Kunst aufführt.

Passend zur 2017 erfolgten Auszeichnung des Gymnasium Michelstadt als offizielle Bikeschool und Bikepool Hessen übernahm Kunstpädagogin Melanie Schimpf die Aufgabe, mit ihrem aktuellen Kunst-Leistungskurs (2019-21) die bisher tristen Betonwände des Fahrradkellers mit energiegeladenen, plakativen Graffiti-Bildern und Malereien zu gestalten. Das Großprojekt war ein passender Abschluss des zweiten Semesters. Und obwohl durch den Lockdown teilweise eingeschränkt, gingen die Schülerinnen und Schüler des Kunst-Leistungskurses mit viel Elan und Freude an jedes neue Graffiti und trafen sich auch mehrfach in den Sommerferien für ihre Projektarbeit. Sie fertigten Skizzen an, die Bilder wurden anschließend entweder per Schablone („stencil“) oder direkt auf die Wand gesprüht. Manche entschieden sich auch für Pinsel und Malfarbe, da sich der Umgang mit den Sprühdosen („cans“) als um einiges schwieriger als angenommen herausstellte.

Neben einigen Silhouetten von verschiedenen Fahrradfahrern ziert nun ein großer „bike-school“-Schriftzug den Eingang zur offiziellen Fahrradwerkstatt der Bikeschool. In deren Mountain-Bike-AG haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihr persönliches Fahrkönnen bei Technikübungen auf dem C-Hof oder bei Ausfahrten in die umliegenden Trails zu verbessern, tatkräftig unterstützt von den fahrradbegeisterten Lehrkräften Ralf Langhammer und Daniel Weber. Dessen Sport-Leistungskurs erprobt außerdem gerade das praktische Inhaltsfeld Fahren, Rollen, Gleiten und bindet somit das Radfahren in den sportpraktischen Unterricht ein.

Passend zum Wettbewerb Schulradeln vom 07.09. bis 28.09.2020 wurde das Graffitiprojekt nun vollendet.

Als wiederkehrendes Element verlaufen durch den Fahrradkeller Streifen, die an die einprägsame Fassadengestaltung des ältesten Gebäudeteils des Michelstädter Gymnasiums (A-Bau) angelehnt sind. Sie führen den Betrachter von Bild zu Bild, verschwinden manchmal um eine Ecke und tauchen an anderer Stelle bei einem neuen Wandbild wieder auf.


SPEISEPLAN DER MENSA

TERMINE

Dienstag, 3. November
Klausuren Q1 K-Leiste
Donnerstag, 5. November
Klausuren Q1+Q3 I
Montag, 9. November
Klausuren Q1+Q3 L
Montag, 9. November
Progromnacht-Gedenken