Schüleraustausch übersteht die Pandemie

Jugendliche des Gymnasium Michelstadt, der Theodor-Litt-Schule und des Collège Le Clergeon aus Rumilly  setzten dieser Tage gemeinsam neue Akzente zwischen  den beiden Partnerstädten Michelstadt und Rumilly. Bei der Eröffnung des diesjährigen Bienenmarktes, der nach zweijähriger Pandemie-Pause wieder stattfindet, überzeugten die Schülerinnen und Schüler mit einer stimmungsvollen Darbietung der Europa-Hymne, die sie unter der Leitung von Markus Terk, Musiklehrer am Gymnasium Michelstadt, vor dem historischen Rathaus aufführten.

Als Anerkennung ihres Engagements in Sachen Städteverschwisterung konnten Vertreter des Gymnasium Michelstadt und der Theodor-Litt-Schule einen Geldbetrag in Empfang nehmen, den ihnen Jean-Louis Jacquet, Vorsitzender des Standes „De l´Albanais“, überreichte.

Schon seit etwa vierzig Jahren ist der Stand „De l´Albanais“ auf dem Michelstädter Bienenmarkt vertreten und bietet regionale Spezialitäten aus Savoyen an: Crêpes, Käse, Salami, Wein und andere Köstlichkeiten. Den Reinerlös des Umsatzes spendet der Verein den Schulen in Michelstadt und Rumilly für den Schüleraustausch und leistet damit einen wirkungsvollen Beitrag zum Zusammenwachsen der Jugend Europas.

Nachdem die Michelstädter Schülerinnen und Schüler in der ersten Maiwoche in Rumilly zu Gast waren, erfolgte in der vergangenen Woche der Gegenbesuch in Michelstadt, pünktlich zur Eröffnung des Bienenmarktes. Es entstanden viele Freundschaften zwischen den Schülerinnen und Schülern, die auf der deutschen Seite aus dem ganzen Odenwaldkreis kommen. Die teilweise etwas längeren Fahrzeiten der gastgebenden Familien nach Michelstadt wurden durch intensive deutsch-französische Kommunikation überbrückt, die auch über die Zeit des Austauschs hinaus andauern wird. Die beteiligten Lehrkräfte werden auch zukünftig den Schüleraustausch mit neuen Akzenten versehen und freuen sich schon jetzt auf die Begegnungen in den nächsten Jahren.

Der Schüleraustausch in diesem Jahr ist ein Baustein der Aktivitäten zum 50jährigen Jubiläum der Städteverschwisterung Michelstadt-Rumilly.

Austausch Fra

Über die finanzielle Unterstützung freuen sich v.l. Luana König Bieger, Saskia Meinzer, Anni Resch, Daniel Petersen, Silke Weis, Diana Kasper, Jean-Louis Jacquet, Jean-François Servettaz, Markus Terk, Michel Brunet.

Text: Silke Weis/Markus Terk

Bild: Dieter Weis


SPEISEPLAN DER MENSA

TERMINE

Keine Termine