Berichte aus dem Fachbereich

An Tag fünf der Jahrgangsturnierwoche am Gymnasium Michelstadt fanden sich alle drei 10. Klassen zu einer Premiere zusammen. Erstmals fand das Hockeyturnier mit regulären Hallenhockeyschlägern aus Holz auf dem großen Feld statt. Die Veränderung erfolgte aufgrund der im Unterricht stattgefundenen Thematisierung des Feld- und Hallenhockeys mit den entsprechenden Techniken und Materialien.

Begleitet wurden die aktiven Spieler wie immer durch zahlreiche Mitschüler und anderen Fans, welche die Spiele mit ihren Anfeuerungsrufen bereicherten.

Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften ließ ein Ausspielen des Siegers anhand des Modus „Jeder gegen jeden“ zu, welcher ein optimales Maß an Transparenz und Chancengleichheit bot. Der jeweilige Sieger wurde dabei durch ein auf 20min begrenztes Match ermittelt.

Im Verlaufe der Wettkampfspiele, die fachkundig durch Oberstufenschüler geleitet wurden, zeigte sich zumeist ein hohes spielerisches und kämpferisches Niveau, das zur großen Freude der Organisatoren von einem hohen Maß an Fairness und sorgsamen Umgang mit dem Material begleitet wurde. Die bereitgestellten Helfer des Schulsanitätsdienstes blieben daher glücklicherweise völlig arbeitslos.

Im Turnierverlauf zeichnete sich bald die technische und kämpferische Überlegenheit der Klasse 10f aus, die beide Spiele für sich gewinnen konnte und daher verdient den Siegerpokal mit nach Hause nehmen konnte. Auf den weiteren Plätzen lagen die Klasse 10c (2. Rang) und die Klasse 10d (3. Rang).

Neben der Freude der Jahrgangssieger 10f über den Wanderpokal, der im folgenden Jahr in einer Vitrine der Aula ausgestellt sein wird, beglückten kleine Süßigkeiten alle aktiven Teilnehmer und Schiedsrichter.

Jörg Lippmann / Björn Daber

An Tag vier der Jahrgangsturnierwoche fand am Gymnasium Michelstadt das Jahrgangsturnier Volleyball  aller 9.Klassen statt.

In der Vorrunde spielten die Klassen –aufgeteilt in zwei Spielgruppen à drei Klassen – jeweils zwei Spiele, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Hier konnten die beiden Klassen 9a und 9b mit jeweils zwei Siegen direkt ins Halbfinale einziehen.

In der Begegnung zwischen der Klasse 9e und 9g konnte sich die 9e letztendlich durchsetzen.

Im Spiel der Klasse 9d gegen die Klasse 9f überzeugte die Klasse 9f mit einem guten Spielaufbau und sicherte sich damit den Einzug ins Halbfinale.

Im ersten Halbfinale konnte die Klasse 9e gegen die Konkurrenz der Klasse 9b zunächst gute Punkte holen. Am Ende dieser Partie ging jedoch die Klasse 9b als Sieger hervor.

Im zweiten Halbfinale war die Klasse 9f endgültig warm gespielt, so dass sich die Klasse 9a aufgrund des guten Angriff-Spiels der 9f geschlagen geben musste.

Spitzensport in Vollendung sahen die Zuschauer des Futsal-Turniers der 8. Jahrgangsstufe am Mittwoch 21.02.18 in der Turnhalle des Gymnasiums Michelstadt. Die Veranstaltung stieß, wie in den letzten Jahren auch, wieder auf rege Teilnahme und hohes Zuschauerinteresse. Die Stimmung glich teilweise einem Hexenkessel. Ausgespielt wurden die beste Jungen – und Mädchenmannschaft.

Dabei spielten sieben Jungenteams in je einer Vierer- und  Dreiergruppe und drei Mädchenteams in einer Gruppe um den Titel. Bei den Mädchen konnte sich am Ende das Team „Die Schmerlis“ aus der Klasse 8f als Gruppenerster zum Meister küren und sich den Jahrgangspokal sichern. Die Jungen spielten die jeweiligen Gruppenplatzierungen aus und traten dann in finalen Partien gruppenübergreifend gegeneinander an. Dabei setzte sich in der Gruppe A die Mannschaft „Great 8“ der Klasse 8g an die Spitze und in der Gruppe B die Mannschaft „Apfelkuchen mit Streuseln“  ebenfalls aus der Klasse 8g. Das bedeutete diese beiden Mannschaften standen im Endspiel um den Jahrgangspokal und es kam zum ersten Mal zu einem klasseninternen Duell.

In diesem Endspiel setzte sich dann das Team der „Great 8“ nach einem packenden aber fairen Duell gegen das Team „Apfelkuchen mit Streuseln“ durch und holte sich verdientermaßen den Cup. Ein Sonderlob gebührt unseren Schiedsrichtern, die die Spiele souverän und fehlerlos leiteten und keinerlei Strafen aussprechen mussten, da im gesamten Turnier sehr fair gespielt wurde.

Axel Trumpfheller, Tassilo Schindler und Thomas Straschil

Traditionell fand am zweiten Tag der „Sport Days“ das Basketball-Turnier der 7. Klassen statt. Jede Klasse konnte in diesem Jahr ein Team melden. So kam es, dass sich sieben Klassenteams, unter kuriosen Teamnamen, ausgestattet mit Teamshirt oder Maskottchen und unterstützt von ihren Fanclubs, nach der Mittagspause in der Sporthalle des Gymnasiums einfanden.

Auf zwei Spielfeldern wurde leidenschaftlich, hoch motiviert und überaus fair um jeden Punkt gekämpft, denn es galt nach dem Jeder-gegen-Jeden- Modus das beste Basketballteam der siebten Klassen zu ermitteln.

Im Laufe des Turniers kristallisierten sich schnell die Favoriten heraus, denn die „Jordans“ der Klasse 7e gewannen fast jedes Spiel souverän und mussten nur gegen die „Trumpfis“ der Klasse 7g ein Unentschieden in Kauf nehmen. Damit standen die Platzierungen für Platz 1 und 2 schon fest und die „Jordans“ durften bei der Siegerehrung den Pokal stolz entgegennehmen.

Wer letztendlich den dritten Podiumsplatz ergattern würde, blieb bis zur letzten Spielrunde offen. Am Ende des Spieltages durfte sich dann die „7c wie Inkopetenz“ über den Stockerl-Platz freuen, dicht gefolgt von dem „Ah-boom“- Team der 7d. Die „Luftpumpenregulierungsschrauben“ der 7b belegten schließlich den 5.Platz vor dem Team „1 und 1-Zentrale“ der 7f. Mit dem 7. Platz zufriedengeben musste sich die „Gucci-Gang“ der 7a.

Auch in diesem Jahr waren unsere Schüler-Schiedsrichter wieder im Dauereinsatz und haben maßgeblich zum Erfolg dieses Turniers beigetragen. Vielen Dank an Lukas Schmitz, Luis Leopold und Robin Paul für das Engagement. Ein großes Dankeschön geht aber auch an Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes, die während der ganzen Woche als „Erstversorger“ das Orga-Team tatkräftig unterstützen.

Die Klassen 6 spielten zum Auftakt der Sportwoche am Montag Völkerball. 12 Feldspieler und ein König bildeten eine Mannschaft, die Regeln sind den 6.Klässlern noch aus dem vergangenen Jahr gut bekannt. Es meldeten sich 8 Mannschaften, wobei die Klasse 6f hiervon 2 Teams stellte. Das allein war schon sehr bemerkenswert.

Durch den Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ in den Gruppenspielen der Vorrunde und dem anschließenden Platzierungsspiel hatte jede Mannschaft 4 Spiele. Am Ende standen die Platzierungen fest:

  1. 6d
  2. 6e
  3. 6b
  4. 6c
  5. 6a
  6. 6f
  7. 6g
  8. 6f

Die Spiele waren fair, die Stimmung war gut und dank der guten Organisation war das Turnier sehr geordnet. Dank sei hier an die Oberstufenschülerinnen gerichtet, die als Hauptschiedsrichter die Spiele leiteten, und ebenso Dank an die 7.Klässler, die die Hauptschiedsrichter sehr gut unterstützt haben. Die Halle und die Umkleidekabinen sahen nach dem Turnier ebenfalls bemerkenswert gut aus, ein Lob an die Mannschaften und Zuschauer!

M. André, M. Corpus, S. Tänzler

Copyright © 2018 Gymnasium Michelstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.